Thema: Heizkosten sparen mit Rollladen

Sie können mehr als nur vor Hitze und Diebstahl schützen

Fenster und Türen sind bekanntlich die Achillesferse der Gebäudehülle und so spielen diese eine Immense Rolle bei der Energieeffizienz, welche ein Gebäude letztendlich auch auszeichnet. Dass es für die weitere Verbesserung der thermischen Werte diverse Sonnenschutzprodukte gibt, ist hinlänglich bekannt. Jedoch oftmals auch nicht im Detail.

Wir wollen uns mit diesem Blog auch einmal daran machen mit vielen Gerüchten aufzuräumen und Klarheit in dieses Thema zu bringen.

Eines gleich vorweg: Grundsätzlich ist außenliegender Sonnenschutz einem innenliegenden vorzuziehen. Ein außen liegender Sonnenschutz wie eben Rollläden, Raffstore oder auch Textilscreens halten zwischen 75 und 90 Prozent der Wärmeeinstrahlung ab. Diese Strahlung (UV-Strahlung) ist verantwortlich, dass sich ein Gegenstand erwärmt. Und ja, die Strahlen selbst sind temperaturlos. Erst der erste feste Gegenstand, auf den diese UV-Strahlen treffen führt zu der Erwärmung. Siehe ein Beispiel aus dem Weltall; dort gibt es ebenso UV-Strahlen, aber eben auch extreme Minusgrade, weil dieser Raum eben ein Luftleerer (Partikelschwacher) Raum ist. Kein fester Gegenstand = keine Erwärmung.

Mit der Önorm B8110-6-1 die den Wärmeschutz im Hochbau ausführlich beschreibt und auch behandelt, wurde eine neue Einheit geschaffen, welche die Wirkungsweise eines Sonnenschutzes hinsichtlich der sommerlichen Überwärmung dem Stand der Technik anpasst und der „z“ bzw „Fc“ Wert (Abminderungsfaktor) wurde deshalb abgeschafft.

Als Kennwert wird deshalb der Wert „Gtot“- auf den wir hier zwar nicht näher eingehen wollen- herangezogen aber so viel sein gesagt: Was der Rollladen im Sommer oftmals an Qualitätswert verliert – sicher auch durch falsche Bedienung- gewinnt der Rollladen im Winter bei weitem hinzu.

 

 

Abschließend zu innen-, oder außenliegend sei gesagt, dass ein innenliegender Sonnenschutz erst die UV Strahlen stoppt wenn sie schon innen sind und die Reflektionsgrade zeigen dies je nach Stoffart auch an. Die Erwärmung der Glasscheiben selbst sei da nur am Rande als Nebenschauplatz erwähnt. Sprich die Wärme ist schon drinnen.

Hier wollen wir uns dem Thema des Blogs „Der Rollladen als Heizkosteneinsparer“ aber weiter widmen. Sonst sind wir zu weit im Sommer……..

Es gibt also viele Produkte die hier eine Ersparnis bewirken aber es gibt eigentlich keine effizientere als die des Rollladens. Der Rollladen, optimal einsetzt, kann also nicht nur zusätzliche Dämmung darstellen sondern bietet bei Öffnung auch die Möglichkeit die Sonnenenergie in den kalten Wintertagen als Heizenergie zu nutzen. Am Abend nach unten und am Tag nach oben kann deutliche Ersparnisse auch bei modernsten Fenster erwirken und auch hier sind wir mit Rat und Tat zur Stelle. Automatisierungen bieten hier eine deutliche Life Style Verbesserung für Sie.

Ein Rollladen, welcher außen am Fenster angebracht ist, bietet also Schutz gegen die Kälte und ist somit einer der ältesten Allrounder im Sonnenschutz als solches.

Auch ich Harald Strassner hatte seinerzeit ein Heizproblem im nachträglich angebauten Wintergarten wo wir mit einer 2 Scheibenverglasung und einer darauf abgestimmten Fußbodenheizung den Wintergarten im Winter nicht nutzen konnten. Die Temperaturen waren trotz überhöhter Vorlauftemperaturen nicht zu erreichen und wir konnten nie einen Wohlfühlbereich realisieren.

Mit dem entsprechenden Wissen ausgestattet montierten wir auf den Wintergarten bei allen Scheiben so weit möglich Vorbaurollläden mit Vollautomatisation und siehe da, das Problem war gelöst. Der Temperaturunterschied war so an die 5° Grad Ceslius besser und spricht deshalb alle Bände. Die damit gewonnenen Einsparungen lagen im Bereich von rund 40%. Enorm, wenn man bedenkt das hier ein einfaches System, welches nicht nur Hitze hervorragend abhält, sondern auch Einbruchsschutz bietet seinen Dienst versieht.

Rollläden werden in verschiedenen Materialien angeboten, von Kunststoff über (mittlerweile exotisch) Holz bis zu Aluminium. In Österreich hat sich der Aluminiumrollladen aus geschäumten Profilen mittlerweile flächendeckend durchgesetzt. Dies hat viele Gründe aber bei unseren Kunden steht Qualität und Langlebigkeit für Rollladen ganz oben auf der Wunschliste.

Jedoch ist dies nicht in allen Ländern so. Oftmals werden dort auch noch Kunststoffpanzer verbaut die aber weniger lange haltbar sind und auch sonst weniger Formstabile Eigenschaften mitbringen. Die Wahl der Farbe und deren Auswirkungen behandeln wir im Sommer in einem Blog für den Rollladen im Sommer.  

Spezialbroschüre zum downloaden über Gtot

Broschüre über Gtot Werte (507,4 KiB)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.